7/31/2017

Süßkartoffel-Nudeln

Wer mich kennt, der weiß, dass ich gaaaanz selten "normale" Nudeln esse seit einigen Jahren.
Obwohl ich früher ein richtiger Nudel- & Gnocchi-Junkie war, komme ich heute wunderbar ohne Weizennudeln aus! Denn ich habe für mich einfach Gemüsenudeln entdeckt!
Zum einen sind diese natürlich gesünder und haben ganz klar, weniger Kohlenhydrate.

Statt der gängigen Speisekartoffeln greife ich bei vielen Gerichten mittlerweile fast nur noch auf Süßkartoffeln zurück. Die sind einfach zu lecker und voller wertvoller Inhaltsstoffe.
Und weil ich Süßkartoffeln halt so liebe, nehme ich die mittlerweile auch als Nudelersatz. Und die süßliche Note passt für mich perfekt zu Hummus.

Die Zutaten:
80 g Hummus (gekauft, z. B. bei Penny)
2 EL Wasser
1 Süßkartoffel
1/2 TL Kokosöl
Cocktailtomaten
Chili
Knoblauch
Petersilie


Die Zubereitung:
Die Süßkartoffel mit dem Julienneschneider in feine Streifen schneiden. Eine Pfanne erhitzen mit einem halben Teelöffel Kokosöl und darin die Süßkartoffel-Nudeln schwenken.
Für die Hummus-Soße, den Hunmus in eine Schale packen und die Esslöffel Wasser hinzugeben, damit die Soße flüssiger ist. Die Soße noch etwas würzen mit Knoblauch, Chili und Petersilie. Die Nudeln in der Soße schwenken, wer mag, kann die Tomaten noch leicht anbraten oder einfach so mit zu den Nudeln geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen